Hinweis

Fachkräfte Initiative

fachkraefte_01

Eine wichtige Voraussetzung für das weitere Wachstum des Luftfahrtsektors ist ein ausreichendes Fachkräftepotenzial. Dies betrifft sowohl hochqualifizierte (z.B. Ingenieure) als auch technische Fachkräfte und nicht zuletzt Mitarbeiter für einfachere Dienstleistungstätigkeiten.

Bereits vor über drei Jahren startete die „Initiative für Fachkräfteentwicklung in Luftverkehr und Luftfahrtindustrie in Berlin-Brandenburg“ gemeinsam mit der BBAA und den hier ansässigen Unternehmen.

Ziel ist es, vor allem den mittel- und langfristigen Bedarf an Arbeitskräften zu ermitteln, mögliche Engpassfaktoren zu identifizieren und Konzepte für die Bedarfsdeckung zu erarbeiten. Die BBAA unterstützt und begleitet als Partner diese Fachkräfteinitiative der beiden Länder nachhaltig.

„Wir verstehen uns als Partner, für zukunftsfähige Berufe in der Luft- und Raumfahrtindustrie zu werben, das Potential dieser Region im Bereich Aus-, Weiter- und Fortbildung aufzudecken und für die Menschen attraktiv zu machen“, so Andreas Kaden, Präsident der BBAA.

Eine Analyse des Aus – und Weiterbildungsangebots in der Hauptstadtregion Berlin Brandenburg zeigte, dass hier eine große Zahl von Bildungsangeboten für den Bereich Luftfahrt vorhanden ist, allerdings auf viele Träger und Institutionen verteilt. Mit einer von der BBAA geplanten „Virtual Flight Academy“ sollen diese Angebote breiter dargestellt und öffentlich zugänglich gemacht werden, um auf diese Weise eine große Wirkung für den regionalen und überregionalen Markt zu entfalten. Virtuell sollen die Unternehmen, Universitäten und Bildungsträger alles anbieten: von der Erstausbildung, dem Studium an Fachhochschulen und Universitäten bis zur Ausbildung und Training von Piloten.