Hinweis

News

Wertschöpfungsprozesse erfolgreich optimieren: Supply Chain Management – Qualifizierungsprogramm

SCE Logo webNutzen Sie das auf die Luft- und Raumfahrt zugeschnittene Trainingsprogramm, um den gesamtheitlichen Wertschöpfungsprozess Ihres Unternehmens effizienter zu gestalten: Supply Chain Management – Qualifizierungsprogramm inkl. Netzwerk-Abendveranstaltung.

Das Kooperationsnetzwerk "Supply Chain Berlin-Brandenburg" und die „Supply Chain Excellence Initiative Sachsen" laden Sie gemeinsam mit der h&z Unternehmensberatung AG zum Supply Chain Management – Qualifizierungsprogramm inkl. einer Netzwerk-Abendveranstaltung ein.

Die Durchführung des Programmes startet im September 2019. Hierzu sind die folgenden Termine geplant:

SCE Modul I Design & Plan
Do/Fr, 19./20. September 2019 in Berlin*

SCE Modul II Source & Make
Do/Fr, 24./25. Oktober 2019 in Dresden*

SCE Modul III Deliver & Programmabschluss
Do/Fr, 28./29. November 2019 in Berlin*

* Details folgen

Das modular aufgebaute Trainingsprogramm (3 Module - 6 Seminartage) dient der Erlangung der SCM-Umsetzungsfähigkeit, einem erhöhten Verständnis im Themenfeld Supply Chain Management, einer gesteigerten Sprechfähigkeit gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten und der Optimierung der Schnittstellenprobleme zwischen Unternehmen.

Es richtet sich an verantwortliche Mitarbeiter im Bereich Supply Chain Management (Supply Chain Leiter - vom Einkauf über die Logistik bis zum Vertrieb), Produktionsleiter und Standort- bzw. Werksleiter.

Referent wird Ulrich Arnold von der h&z Unternehmensberatung AG sein.

Die Kosten für das gesamte Trainingsprogramm (Module I - III & Programmabschluss) betragen 2.499 € zzgl. MwSt. pro Teilnehmer.

Informationen zu den einzelnen Modulen und zur Anmeldung finden Sie in den folgenden Dokumenten:

>> Anmeldeformular
>> SCM-Qualifizierungsprogramm: Trainingskonzept

Wir möchten sie darauf hinweisen, dass die Bundesländer Brandenburg und Sachsen verschiedene Fördermöglichkeiten für Weiterbildungsmaßnahmen anbieten. Bitte prüfen Sie vor der Anmeldung individuell, ob Sie eine solche Förderung in Anspruch nehmen können.

>> Informationen zu Fördermöglichkeiten

Bei Rückfragen stehen Ihnen die jeweiligen Ansprechpartner sehr gerne zur Verfügung:

Susanne Marks (Berlin-Brandenburg)
T +49 (0)3375 9218421
E This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Sascha Mühl (Sachsen – Thüringen)
T +49 (0)351 8837-6206
E This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.